Internationaler Museumstag: Biodiversität im Rebberg – Neuste Forschungsergebnisse in die Tat umgesetzt

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Weinmuseum, der Schweizerischen Vogelwarte und dem Naturpark Pfyn-Finges organisiert.

Der Rebberg gilt als Lebens- und Brutstätte zahlreicher Lebewesen. Schmetterlinge, Vögel (insbesondere die Heidelerche!), Insekten, Reptile und Pflanzen leben dort eng beieinander. Wie können wir diese Biodiversität und die ökologische Qualität unserer Weinbaulandschaften erhalten? Begeben Sie sich mit den Doktoren der Biologie, Laura Bosco und Alain Jacot, auf die Spur der geheimnisvollen Bezüge, die Flora, Fauna und Mensch verbinden.

Nach einem Eintauchen in die Welt der Vögel und ihres Gesangs, besuchen Sie einen Salgescher Rebberg, in dem Massnahmen zur Förderung der Biodiversität ergriffen wurden. Ein Programm, das auf den gesamten, im Naturpark Pfyn-Finges gelegenen Rebberg eingeht, unter dem Gesichtspunkt der neuesten Forschungsresultate. Lassen Sie sich ein auf diesen morgendlichen Ausflug, der Ihre Sinne erwecken wird, und begegnen Sie der Natur und lokalen Produkten.

Copyright Foto: Valentin Moser

Preis
CHF 25.- für Erwachsene

Anmeldung unter
Musée du vin Sierre (Weinmuseum)
Rue Ste-Catherine 6
3960 Sierre
Tel. +41 (0)27 456 35 25
contact@museeduvin-valais.ch
www.museeduvin-valais.ch

Organisator
Naturpark Pfyn-Finges

Start — Ende
19. Mai 2019, 07:00 — 19. Mai 2019, 11:00

Adresse
Salgesch im Naturpark Pfyn-Finges